Schaufenster

Tänzer, Choreograf und Feldenkrais Practitioner L.Clancy

Foto: Liam Clancy, 2022

Dieser Beitrag führt zum Schaufenster des Projektes tanzmusik.bitterernst.at, welches seit 2021 passwortgeschützt läuft. Wir fanden es an der Zeit ein wenig davon zu zeigen. Die Musikvideos in diesem Schaufenster wechseln.
Von 18. September bis 18. November 2022 kuratierte das Schaufenster Liam Clancy.

hier weiterlesenread more hereplus ici

Aus dem Seniorenheim 13.

Tanzen lassen

Bild: Nikkolo Feuermacher

Eine kalte Umarmung lässt mein Herz stocken. Ich kann nicht mehr Atmen. Das Wasser ist zu kalt im Vergleich zur flirrenden Hitze auf der Lagerwiese Rehlacke. Diese Hitze hat mich in die Donau getrieben – in die Alte Donau. Ich tauche ab. Mein Herz schlägt wieder, ich rudere hin und her mit Armen und Beinen.
Ein winziges Kind am Badesteg winkt mich zu sich. Ich schwimme drauf los.
MEINS!“ ruft es und zeigt vor sich ins Wasser. Ich tauche an der Stelle. Ein flacher Goldbarren mit seiner schwarzen Seite nach unten liegt da am Grund. Er glitscht mir weg. Ich muss noch einmal Luft holen. „MEINS“ ruft es und zeigt nach unten auf das Glitzernde.
Beim zweiten Versuch kann ich das Ding festhalten und nach oben tragen. Es ist ein Wischtelefon. Das kleine, wo inzwischen auf dem Steg kniet, reisst es mir aus der Hand und läuft damit weg.
Jesus!“ ruft eine Frau von der Lagerwiese. „Jesus! Wie oft muss ich Dir noch sagen: das ist kein Spielzeug!“ Die Mutter dieses Kindes ist die schönste Frau, die ich je in meinem Leben gesehen habe. Bevor ich wieder in der Alten Donau untergehe, kann ich ein Schild am Steg lesen: Siedlung Mexiko. Weiterlesen

Aus dem Seniorenheim 12.

Nein ist das neue Ja

Bild: Nikkolo Feuermacher

Was würde Maresi dazu sagen?“ frage ich mich noch als mich Joy aus ihrem Auto steigen lässt, als ich die Stiegen ins Dach hinauf steige – endlos. „Was würde Maresi dazu sagen?“ wenn ich die Tür aufsperre, quer durch den Raum die Dachluke aufreisse und aufs Bett falle. Mehr als das Bett zum Fallenlassen gibt es hier nicht. Aus der Dachluke fällt heisse Luft in den Raum. Als wäre ich in einem Backofen und jemand hat die Umluft eingeschaltet. Die Umluft ist heisser als Ober- und Unterhitze. Wird es kühler wenn die Sonne verschwunden ist? Nein, wird es nicht. Die Dachziegeln speichern die Sonnenwärme und geben sie nachts gleichmässig an die Umluft ab. Ich ziehe aus was ich ausziehen kann. Es ist trockener, aber nicht kühler.
Dünn sehr dünn.“ sagt Maresi. Weiterlesen

Verbot von Atomwaffen

Rufen von Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher 2020

Am 20 September 2017 wurde (als Ergebnis mehrwöchiger Konferenzen in New York / USA) von den Vereinten Nationen eine Vereinbarung unterzeichnet, nach der Atomwaffen zukünftig verboten sind. Selbst die Drohung mit Atomwaffen ist verboten. 122 Staaten stimmten für diese Vereinbarung, 86 unterzeichneten sie und 66 ratifizierten sie bis heute. Keiner der Staaten die Atomwaffen produzieren und lagern (eine Minderheit bei den Vereinten Nationen) unterschrieb den Vertrag. Die Vereinbarung trat an 22. Januar 2021 in Kraft.

Vor 77 Jahren wurden, am 6. und 9. August 1945, die ersten beiden Atombomben auf Menschen abgeworfen.

Hier ein Kurzfilm, der daran erinnert: Black Swan Weiterlesen

Corona de la Histeria

(Deutsch: Krone der Hysterie)
Dieser Beitrag wurde erstmals am 6.5.2020, also vor genau 2 Jahren veröffentlicht.

Wir lagen vor Madagaskar und hatten die Pest an Bord. Bild: Nikkolo Feuermacher 2020

Bild: Nikkolo Feuermacher 2020

Mich (Nikkolo Feuermacher) überschwemmen aktuell Bilder und Texte im Zusammenhang mit einer Infektionskrankheit. Was mir NICHT berichtet wird, mich aber zum Nachdenken anregt: im Moment wird über die Einschränkung von Menschenrechten* verhandelt. Die Einschränkung von Menschenrechten mittels medizinischer Argumente. Die Einschränkung von Menschenrechten bedeutet auch die Einschränkung von Arbeitsrechten. Weiterlesen

Aus dem Seniorenheim 11.

Ich hab Dir einen Hahn mitgebracht, Liebling.

Bild: Nikkolo Feuermacher 2022

Joy, sind Sie es?
Ja, hier Joy. Wer ist da? Nummer unterdrückt steht auf meinem Display. “
Meidner! Sie erinnern sich! Ihr Praktikum in meinem Seniorenheim?
Ja, danke für den Mindestlohn.
Seien Sie nicht unverschämt, Joy. Sie erinnern sich an meine kleine Bitte!
Ja, Sie brauchen Bilder auf denen die Bewohnenden FFP2-Masken tragen, und auf den Bildern soll es keine Anhaltspunkte für das Datum der Aufnahme geben.
Sagen Sie so etwas nicht am Telefon!
Sie haben mich doch angerufen!
Weiterlesen

Aus dem Seniorenheim 10.

Spritze gegen den Altersstarrsinnd, Nikkolo Feuermacher 2022

Bild: Nikkolo Feuermacher 2022

Ich lasse die Glastür schwingen und gehe den Gang entlang Richtung Speisesaal. Plötzlich tritt Meidner, die Heimleitung, aus einer Tür und versperrt mir den Weg.
Meidner: Grüss Sie, Herr Nemuszáj.
Ich: Grüssie
Meidner: Ich muss sagen, Sie machen ihre Sache gut, hier. Wir sind mit Ihnen mehr zufrieden als wir es mit Frau Leitner waren. Sie haben wirklich einen Draht zu unseren Bewohnerinnen und Bewohnern. Das hab ich gleich gespürt.
Ich halte meine Hand hin, Weiterlesen

Krieg

Kriegsberichterstattung von Nikkolo Feuermacher März 2022

Bild: Nikkolo Feuermacher 2022

Nikkolo: 500 km von Wien entfernt, also so nah wie Zürich, Stuttgart, Warzawa, Verona, Sarajevo ist jetzt (24.2.2022) Krieg.
Klaus: Danke, dass ihr alle zu dieser ausserordentlichen Redaktionssitzung gekommen seid. Ich glaube so eine Versammlung gab es erst ein mal in der Geschichte von bitterernst.at.
Claudine: Irgendwie brauchen Männer immer eine Blutlache um sich um etwas herum versammeln zu können. Weiterlesen

Welt-Recycling-Tag

all rights of the image with Nikkolo Feuermacher 2018

Global Recycling Day 2018

Recycling, also Wiederverwertung von Materialien, Ressourcen oder Kreislauf-Wirtschaft ist nichts neues. ABER: das Thema hat es geschafft einen eigenen Tag zu bekommen. Den Global Recycling Day am 18. März. Weiterlesen

空の村号

Theaterstück zur Nuklearkatastrophe in Japan 空の村号 [Sora no Murago] Theaterstück der Autorin 篠原久美子 [SHINOHARA Kumiko] zur immer noch andauernden Nuklearkatastrophe in Japan. Weltpremiere des Stückes 11. April 2014 in Tokyo von 劇団仲間 [Theater Nakama].
Weitere Informationen in japanischer Sprache hier zum Herunterladen. 日本語で

For Informations in English click here.

bitterernst.at hat den japanischen Originaltext des Stückes sowie seine deutsche Übersetzung und möchte ihn einem grösseren Publikum zugänglich machen. Dazu brauchen wir Ihre Unterstützung.
Mehr Informationen dazu hier.

Aus dem Seniorenheim 7.

drei Wägen von Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo feuermacher

Ich weiss nicht warum ich das hier mache. Herr Feuermacher hat gesagt „des is leiwand“, so lange ich aufschreibe dass ich es nicht weiss. Hier ist mein siebtes Posting in dieser, meiner Kolumne. (Kolumne heisst „schmale Säule, kurzer, untereinandergeschriebener Text“ meint Herr Feuermacher. Ich glaub er kennt sich aus.) Seit dem ersten Posting wurde mir die Miete erhöht und ich kann nichts dagegen tun, zwei Menschen sind gestorben und ich konnte nichts dafür. Und ich wurde echt bedroht. Weiterlesen

Aus dem Seniorenheim 6.

Bailo con el harapo - ich tanze mit dem Lumpen. Nikkolo Feuermacher 2021

Bild: Nikkolo Feuermacher 2021

Telefonton
Nemuszáj
Grüss sie Herr Nemuszáj, hier Leitner. Ich wollte Ihnen nur sagen, dass sie nicht mehr ins Seniorenheim zu kommen brauchen. — Ich mache das jetzt wieder allein.
Sind Sie das, Frau Leitner?
„Ja. Haben sie mich verstanden Herr Nemuszáj? Sie brauchen nicht mehr …Weiterlesen

Spenden Annehmen

Ohne Worte im Juli

Bild: Nikkolo Feuermacher

Ernst Bitter hat sich Zeit seines Lebens erfolgreich dagegen gewehrt, dass bitterernst.at Spenden annimmt. „Das schafft Abhängigkeiten und rückt uns in ein schlechtes Licht.“ war seine Begründung. Im vergangenen Jahr verstarb Master Bitter. Deshalb hören wir 2022 seine Stimme nicht mehr und nehmen erstmals Spenden an. Weiterlesen

Aus dem Seniorenheim 4.

Deshalb 18 Monate wie Dreijährige leben. Nikkolo Feuermacher 2021

Bild: Nikkolo Feuermacher 2021

Ich warte immer noch auf meine Verhandlung wegen dem Toten. Herr Feuermacher sagt: „Dass kann in diesen Corona-Zeiten locker noch ein bis zwei Jahre dauern. Aber so lange die Unschuldsvermutung im Raum steht, wirst Du nicht abgeschoben. Ausserdem kannst Du Deine Influencer-Kolumne weiter schreiben, sogar aus dem Gefängnis heraus.
Weil die Gefängnisse wären gar nicht mehr so – die hätten inzwischen Isolierglasscheiben und ich würde da Schreibzeug bekommen. Wenn ich abgeschoben würde, darüber wollen wir nicht reden.
Ja und … Weiterlesen

Aus dem Seniorenheim 3.

Das ist der Fortschritt von Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher 2021

Es ist aus! Meine Kolumne endet mit dieser dritten Ausgabe.
Aber eins müsst ihr mir unbedingt glauben: ICH bin nicht schuld!
Das kann ich beweissen: Ich habe nämlich die ganze Doppelstunde im Seniorenheim mit meinem Wischtelefon aufgezeichnet und auch seitdem alle Telefonate digital mitgeschnitten. Herr Feuermacher glaubt mir auch. Trotzdem hat er darauf bestanden alle Namen (ausser meinem) zu ändern.
Wie kam es zum Tod von Herrn Breitner? Weiterlesen

Furchtlosigkeit

Roger Hallam gepinselt von Nikkolo Feuermacher 2021

Roger Hallam. Bild: Nikkolo Feuermacher 2021

Furchtlosigkeit ist die Haltung, die unsere Gesellschaft verändert.
In den letzten sechs Jahren wurde er 20 mal von der Polizei verhaftet, war insgesamt drei Monate im Gefängnis und zwei mal im Hungerstreik Weiterlesen

Zer-Störung der Gesellschaft

nicht aufgeben Mensch zu sein, Nikkolo Feuermacher 2021

Bild: Nikkolo Feuermacher 2021

Jem Bendell – unter vielem anderem Texter für Jeremy Corbyn – hat 2021 sein Buch veröffentlicht: „Deep Adaptation: Navigating the Realities of Climate Chaos.“ [Tiefgreifende Anpassung: seinen Weg finden in der Wirklichkeit des Klima Chaos*]. Dieses Buch hat inzwischen zur Vernetzung und Selbstorganisation von Menschen in verschiedenen Ländern beigetragen. Weiterlesen

Wahrnehmen?

Wir sind stolz und nichts weiter

Bild: Nikkolo Feuermacher 2019

Nachdem uns diese beiden Wesen links auf der Gasse vor unserem Haus begegnet sind, möchten wir einen Impuls zur Wahrnehmung der Realität geben: Weiterlesen

Corona-Sack

Corona-Sack als alternatives Musikinstrument 2021

Bild: Nikkolo Feuermacher 2021

Seit einem Jahr können Sänger und Sängerinnen, Bläser und Bläserinnen privat nicht mehr freudig mit anderen musizieren. ABER jetzt ist eine Lösung gefunden: Der Dudelsack als Corona-Sack.
Weiterlesen

if it was not through violence

m.i.a. von Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher 2018

if it was not through violence they were not being heard (wenn es nicht mit Gewalt ging wurden sie nicht gehört)“
Zitat M.I.A.

M.I.A. (Popstar aus dem Vereinten Königreich und Sri Lanka, siehe Film) spricht mit Melena Ryzik von den New York Times und dem Publikum im Rahmen der Times Talks in New York/ USA (Englisch mit Untertiteln).
In einer kurzen Reihe von bitterernst.at möchten wir Menschen selbst zu Wort kommen lassen, denen das Attribut „erfolgreich“ mehrheitlich zugesprochen wird.
Die Fragen zum Debriefing bitte über einen Kommentar mitteilen. Danke.

Buddhistische Online Vorträge

Dharma, Meditation und Natur-Mandala: Wochenend-Retreat mit Ayya Santacitta.

Ayya Santacitta Bhikkhuni

Ayya Santacitta Bhikkhuni, mit der wir den Kurs „Der Natur zuhören“ veranstaltet haben, hat ein aktuelles Angebot: eine Reihe Online-Vorträge am 1. und 3. Freitag jeden Monats 2021, jeweils von 18:30 bis 20:00 Uhr MEZ in deutscher Sprache.

Anmeldung und weitere Informationen über diesen Link.

Ausgangspunkt für die Vorträge sind Gedichte erleuchteter Nonnen, Zeitgenossinnen Buddhas.

Interview von Klaus Kirchner mit Ayya Santacitta BhikkhuniBuddha mit Sense“ vom 1.1.2020.

bitterernst.at versteht dieses Online-Angebot als adäquate Reaktion auf die massive Einschränkung von Veranstaltungen; Reduzierung der Möglichkeiten sich mit anderen Menschen zu treffen, die ähnlich denken; zunehmende Angst vor dem Sterben.

Wahrnehmung Zwei


Wenn es möglich ist, dass unsere Augen und unser Gehirn diese Person verschwinden lassen können (nach Klicken der Play-Fläche). Und wir sie nicht mehr sehen, obwohl sie vor unseren Augen weiterhin da ist. Wenn das so ist. Was heisst das für unsere Wahrnehmung? Was heisst das für unsere Autonomie? Was heisst das für unser Arbeiten?

Danke Johannes Stötter für diese Kunst.

Warum unabhängige Medien?

endlich leben ohne streben, pension probieren

Bild: Nikkolo Feuermacher

Eine der Genossenschaften bei denen ich gerne Mitglied bin ist die taz. Heute um 19 Uhr hat sie den Videoclip (Regie Fatih Akin) Keine Angst vor Niemand zum Thema: „Wieso heute unabhängige Medien?“ veröffentlicht. Sehenswert – finde ich.

Räte und Demokratie

Der Balkon ist zu klein - Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher 2019

Klaus Kirchner spricht mit dem weltweit engagierten Künstler Stuff B. Klier (Eine-Welt-Villa, hand werk zeug, KoK u.a.) über ein Demokratie-Werkzeug: den Rat. Der Rat ist dabei nicht eine ehrwürdige Person, sondern eine Gruppe von Menschen, die sich gemeinsam berät und gemeinsam Entscheidungen trifft. Geloste Räte können in Ländern, aber auch in Vereinen und anderen gemeinschaftlichen Strukturen demokratisierend wirken.
Der letzte Bürgerrat in Deutschland fand vom 13. Januar 2021 bis 20. Februar 2021 online statt. Hier mehr dazu.
Anlass zum folgenden Gespräch ist der am 23. Oktober 2020 erschienene Film über den ersten Bürgerrat in Deutschland (verlinkt hinter diesen Worten) von Mehr Demokratie. Weiterlesen

Männergespräch

Männergespräch 2020

M.Nemuszáj und N.Feuermacher. Alle Rechte am Bild vorbehalten 2020

Miklós Nemuszáj und Nikkolo Feuermacher reden

Miklós Nemuszáj: Wieso steht auf dieser Internetseite nie „Supervisand*innen“?
Nikkolo Feuermacher: Weil wir „Supervisandinnen und Supervisanden“ schreiben. Weiterlesen

Harari? Muss!

Küsse und Gebete, Alle Rechte bei Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher 2019

Das neueste Werk von Yuval Noah HARARI Sapiens – Der Aufstieg (München, 2020) ist ein Comic, eine Graphic Novel in Zusammenarbeit mit Daniel Casanave und David Vandermeulen. Sapiens ist eine Version von „Eine kurze Geschichte der Menschheit“ und erzählt wie wir wurden was wir sind unter Verwendung aktueller, fachübergreifender, wissenschaftlicher Forschungsergebnisse. Diese Geschichte ist berührend, unterhaltsam und verändert unseren Blick. Denn wenn wir das waren, was uns die Wissenschaftler und Wissenschaftlerinnen in Sapiens erklären, erklären sich uns viele aktuelle Phänomene.
Weiterlesen

Potentiale

Nikkolo Feuermacher, alle Rechte 2020

Potentiale 2020, Bild: Nikkolo Feuermacher

Wer sich mit Menschen aufmerksam beschäftigt weiss: sie haben viele Potentiale. Das ist das schöne und brauchbare an ihnen, aber es ist auch das störende und verstörende. Menschen können Morden, Lieben, Zerstören, Ignorieren, Krankheiten übertragen, Heilen, Helfen, Liegen bleiben, Lügen, die Wahrheit sagen, …
Und welche der Möglichkeiten sich zeigen mag (kann) hängt damit zusammen WIE Menschen behandelt werden. Wenn wir heute Menschen wie Terroristen mit Pest behandeln, wissen wir mit wem wir morgen zusammenleben.
Glücklicherweise sind Menschen nicht digital und haben einen starken Widerstandsimpuls. Manchmal tun sie das Gegenteil von dem, was von ihnen erwartet wird. Ich hoffe das zur Zeit jeden Tag.

Dieser Betrag ist seit dem 1. Juni 2020 auf bittererns.at sichtbar.

Radioactive Olympics

Probenfoto: Raumkreuzer Sora in Japan

Proben – Raumkreuzer Sora

Tokyo war Austragungsort der Olympischen Sommerspiele. Die Entscheidung dazu fiel 2011 kurz NACH der Atom-Reaktor-Katastrophe in Fukushima. Einige der Wettkämpfe waren von den Veranstaltern gezielt nach Fukushima gelegt um durch das Medienereignis der Welt Normalität in den verstrahlten Gebieten vorzuspielen. Das finden u.a. die Ärzteorganisation IPPNW und .ausgestrahlt menschenverachtend.

bitterernst.at hat das japanische Theaterstück エネルギーの転換 / Raumkreuzer Sora auf Deutsch übersetzen lassen. Es gibt einen Einblick nach Fukushima und ist ist hier digital abzuholen.

Wo ist eigentlich Julian Assange?

Teufelin im Fernsehen Julian Assange? Der (Mit-)Gründer von WikiLeaks 2006? Den die amerikanische Regierung nicht leiden kann? Weil er Dokumente der USA veröffentlicht hat, in der Folter, Verstösse gegen die Menschenrechte und Tötung von Zivilisten doklumentiert sind. Weiterlesen

Partizipativer Supermarkt

Partizipative Supermärkte sind Soziale Kunstwerke.
bitterernst.at hat ein Interesse daran Soziale Kunstwerke im Entstehen zu fördern, zu beraten und zu begleiten (Moderation, Evaluation, Supervision, Teambuilding, Mediation, Unternehmensbegleitung). Gerne unterstützen wir Sie beim Gründen Ihres partizipativen Supermarktes.

Damit ein Soziales Kunstwerk NICHT entsteht, können z.B. folgende Strategien angewendet werden:

MILA Mitlach Supermarkt, Bild: Nikkolo Feuermacher 2020

Konkurrenz und Gewaltbereitschaft
Bild: Nikkolo Feuermacher 2020

Weiterlesen

Ein Atomkraftwerk weniger!

Ein Stück Japan aus Fukushima

Hurra !!!
Bild: Nikkolo Feuermacher

Silvester 2019 um 19 Uhr wurde das deutsche Atomkraftwerk Philippsburg 2 abgeschaltet. Das ist der Erfolg vieler Menschen, ihrer Proteste in der Anti-Atom-Bewegung 2010/11. Ein Grund zu Feiern!
bitterenst.at gibt mit dem Text des japanischen Theaterstückes Raumkreuzer Sora von Kumiko Shinohara, hier einen Einblick nach Fukushima (eine Welt nach der Reaktorkatastrophe).

Frauen sind …

Bild: Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher

Frauen sind wie Männer: verschieden.* Und deshalb zeigt jede unterdrückte Frau ALLEN Männern um sie herum: „Ja, es ist möglich. So kann eine Frau sein!“ – weltweit. Kiz Kardeşler ist die zeitlos wirkende Weiterlesen

Das da DRAUSSEN sind WIR

Spiegelbild Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher 2019

Mischa Hedinger hat sich fünf Jahre lang mit der Art und Weise beschäftigt, wie der schweizer Filmemacher René Gardi (1909-2000) den Menschen um sich herum die Welt erklärt hat – insbesondere Afrika und seine BewohnerINNEN. Weiterlesen

Führungsdialog

Durchgriffsrecht, Bild: Nikkolo Feuermacher 2019

Führungsdialog statt Durchgriffsrecht

Um ein Team zu leiten, eine Organisation (-seinheit) zu führen braucht es nach unserer Überzeugung kein Durchgriffsrecht, sondern Dialogbereitschaft.
In der Stadt München / Bayern z.B. gibt es seit 2002 das Werkzeug Führungsdialog in der Personalentwicklung. bitterernst.at begleitet und moderiert einen Führungsdialog zwischen Leitung und Team, ChefIN und Mitarbeitenden, Vorgesetzten und …
Weitere Informationen und ein kostenloses Vorgespräch nach Vereinbarung.
Bitte hier unten Kommentar und Kontakt eintragen.

Wählen üben

freies schreiben 1,2 Millionen Menschen in Österreich, fast jedeR Dritte in Wien, 40 % der im 15. Wiener Gemeindebezirk lebenden Menschen, waren noch von der Nationalratswahl am 29. September 2019 ausgeschlossen (obwohl sie ihren Lebensmittelpunkt in Österreich haben, in Österreich geboren wurden oder EuropäerINNEN sind). Für sie zum Üben, aber auch für jedeN andereN WahlberechtigteN fand am 24. September die Pass Egal Wahl statt.
In: Wien, Graz, Linz, Salzburg, Innsbruck, Bregenz, Dornbirn, Feldkirch und Bludenz.
Die Ergebnisse sind veröffentlicht.

Raumkreuzer Sora in Japan

Sora no Murago - Raumkreuzer Sora Lesung 2018 in Japan

Bühnenbild der Lesung

„Wir sollten die Menschen in Fukushima nicht vergessen“ kommentierten viele der 400 Gäste das Theaterstück Raumkreuzer Sora in Japan. Die Autorin Kumiko Shinohara lud Weiterlesen

rührmichnichtan

TOUCH ME NOT, Film von Adina Pintilie

Bild: Nikkolo Feuermacher 2018

TOUCH ME NOT
Film von Adina Pintilie
2018 Rumänien, Deutschland, Tschechische Republik, Bulgarien, Frankreich

ab 9. November 2018 in Österreichischen Kinos

Kinogestützte Supervision vom feinsten (weil sensibel und sensitiv) Weiterlesen

Wie ein Mensch

Alle Bildrechte: Nikkolo Feuermacher

Bild: Nikkolo Feuermacher 2018

Der Film Angelo von Markus Schleinzer, kommt im November 2018 in die Kinos – als Original (auf Französisch) mit Untertiteln und in einer deutschen Fassung.
Die Geschichte des „Wiener Hofmohren“ ist ein europäischer Klassiker wie etwa „Kaspar Hauser„.
Im Rahmen der Kinogestützten Supervision* von bitterernst.at hier eine kurze Besprechung: Weiterlesen

Endlich Antworten

Sodom, alle Bildrechte bei Nikkolo FeuermacherWie habe ich mich nach diesem Film gesehnt – ohne zu wissen wie er sein wird. Jetzt ist er da, der Dokumentarfilm Welcome to Sodom (2018, Österreich, Regie: Florian Weigensamer, Christian Krönes)

Endlich Antworten.
Endlich Bilder: wie optimierte, TINA (there is no alternative), liberale, wirtschaftliche Arbeitsplätze und Arbeitsbedingungen aussehen. Weiterlesen

Bester Sensen-Lang-Film 2018

Metallic Blau, Film in Wien

Plakat: Nikkolo Feuermacher

Am:
Donnerstag den 11. Oktober 2018, um 20 Uhr
in: der Werkstatt, Sensengasse 4, 1090 Wien
zeigten wir in Zusammenarbeit mit Schnitter.in, den Film „Metallic Blau“ als „besten Sensen-Lang-Film 2018Weiterlesen

DUTSCHKI vom Lande

Lesung von Michael Bauer in Wien 2018

Kirchner, Burkhart, Bauer

bitterernst.at rechnet nach:
1918 + 15 = 1933
1933 + 35 = 1968
1968 + 50 = 2018
1918 + 100 = 2018
und organisiert dann folgende Lesung:

DUTSCHKI vom Lande

Michael Bauer liest aus seinem Roman. Benno Burkhart jazzt zwischen den Kapiteln. Klaus Kirchner pfiff das ganze per Dudelsack an und ab. Weiterlesen

Peter Vido ist tot

Peter Vido

Peter Vido
[Foto: ekozahrady.com]

Peter Vido inspirierte Menschen in der ganzen Welt (Österreich, Deutschland, Nepal, Indien, Kuba, …) dazu eine Sense in die Hand zu nehmen. „Die Sense ist ein Geschenk aus der Vergangenheit für unsere Zukunft.“ war seine Überzeugung, mit der er eine unvorstellbare Resonanz erzielte. Seine Webseite: www.scytheconnetcion.com. Er war ein begnadeter Tänzer mit der Sense. Er starb im Juni 2018.

Gute Nachrichten

Schreiben bewegt. Schreibwerkstatt 2016 Die Monatszeitung Le Monde Diplomatique, rief im Oktober 2009 um Hilfe. Das Fortbestehen, bzw. die finanzielle Unabhängigkeit der (seit Mai 1954 existierenden) Zeitung war nach drei Verlust-Jahren nicht mehr gesichert. „Die Auflage einer Zeitung erlaubt noch keine Rückschlüsse auf ihre Qualität. Wenn sie … für eine Haltung steht, könnte ihre Schwäche vermuten lassen, sie sei überholt und werde nicht mehr gebraucht. 2009 haben wir die Wette gewagt, dass dies auf Le Monde Diplomatique nicht zutrifft.*“ (*Serge Halimi – Chefredakeur). 2017 hat die Zeitung diese Wette gewonnen. Weiterlesen

System Analyse

An die eigene Nase, Nikkolo Feuermacher, 2017Fabian Scheidler und Erwin Wagenhofer unterhielten sich am 22.11.2017 in der Zentralbibliothek Wiens über ihre Analyse des Systems in dem wir arbeiten und leben. Wie ist diese Gesellschaft aufgebaut? Was sind ihre Spielregeln?
Wagenhofer: „Wichtig ist es so zu kommunizieren, dass uns 14-jährige verstehen können.“ Weiterlesen

HANDwerk

Allre Rechte am Bild: Nikkolo Feuermacher 2016drei Männer sprechen über das Arbeiten:
Richard Sennett (Philosoph und Autor), Klaus Kirchner (Supervisor und Evaluator), Nikkolo Feuermacher (Praktikant und Übersetzer)

Feuermacher: handWERK war der Titel einer Ausstellung im MAK in 2016. Weil in einem Museum Werke, Objekte, Gegenstände gesammelt und gezeigt werden, konzentrierte sich handWERK auf das WERK. Menschen, Handlungen oder Prozesse zu sammeln ist eine andere Sache. Ich möchte Sie gerne dazu einladen sich eine Ausstellung HANDwerk vorzustellen, bei der wir uns allein damit beschäftigen was Menschen TUN – mit dem Blick auf menschliches HANDELN – während der Arbeit. Weiterlesen

DIE Lesung von ein Stück Japan

Raumkreuzer Sora - Pfeile auf Fukushima, Lesung in Wien 2016 16. 06.2016 um 19:00 Uhr: DIE Lesung der kompletten Übersetzung des Theaterstücks „Raumkreuzer Sora – Pfeile auf Fukushima“ [Originaltitel: Sora no Murago] von Kumiko Shinohara.
Hier der Bericht von Katsuyo FUKUDA auf GEKKAN-WIEN ウィーン日誌. Weiterlesen

Erste Lesung

Lesung ein Stück Japan in Österreich

Lesung, 22. Oktober 2015, im iTi Wien

Ein Stück Japan in Österreich
Ein Text wird übertragen – von Fukushima nach Wien
ウィーン大学翻訳通訳学科の日本語コースの学生たちが、今年4月から作品のドイツ語翻訳に取り組んでいます
Dokumentation der Ersten Lesung:
Weiterlesen

Was zu sagen?

anything to say, Nikkolo Feuermacher kopiert Davide Dormino 2015Anything to say? – Was zu sagen? ist eine durch Europa reisende Skulptur des Künstlers Davide Dormino / Italien nach Anregung von Charles Glass / USA. Sie verkörpert Julian Assange, Chelsea Manning, Edward Snowden und einen leeren Stuhl. Auf den leeren Stuhl darf sich jedeR stellen, der / die auch etwas zu sagen hat zum Thema: Verheimlichen und Veröffentlichen. Vom 23. – 27. September 2015 stand das ganze in Paris / Frankreich am Centre Pompidou und kommt sicherlich bald nach Wien. Weiterlesen

Eine Welt Haus

Eine Welt Villa, Stuff Klier, bitterernst.at

Bild: Moritz Lacusteanu

Ein Haus für alle bauten Jugendliche in Fürth/Bayern/Deutschland von September bis Mitte Oktober 2015. Ihr Eine-Welt-Haus ist ein Gedankensprung von der Eine-Welt-Villa.
Weiterlesen

unsere Messlatte

ein SäuglingUnsere neuen Ziele 2021 sind die gleichen wie die alten“, kommentiert Nikkolo Feuermacher die bitterernst-Klausur zum Jahresbeginn. Was ist unser Ziel? Unser Bild von Erfolg? Antwort: Ein Mensch, der Platz hat um zu leben. Für diesen Raum wollen wir uns einsetzen. Egal, von wem und wo dieser Mensch geboren wird. Das Menschen-Jahr, das um uns beginnt, ist scheinbar unfreundlicher als das alte. Als würde der Extremismus en vogue sein. Wir möchten hier einmal Rabbi Paul Chaim Eisenberg [Die Presse, Wien, 31.01.15] zitieren: „Fundamentalisten zeichnen sich dadurch aus, dass sie nur schauen ob die anderen eh fromm genug sind.“

Bleibt uns von den Würmern weg!

Banksy 2014

Banksy 2014

This years winner of the bitterernst award for the best poster in the category “public event” was this one, brought to us from Clacton-on-Sea / Britain. Congratulations! Here is more about Banksy.

Diesjähriger Gewinner des bitterernst Preises für das beste Veranstaltungsplakat ist das obige Graffiti anlässlich der Sonderwahl im Bezirksrat von Clacton-on-Sea / Südengland. Das Original ist mittlerweile nur noch auf der Homepage von Banksy. Weitere Informationen über den Künstler stehen hier. Glückwunsch!

Team-Building mit der Sense

Schnitter in Wien
Sensen im Team, das bedeutet in diesem Fall (anders als im Fußball): Team-Building, Team-Entwicklung, gemeinsames, produktives Tun. Auf der Wiese miteinander Natur zu erleben, gemeinsam körperliche und handwerkliche Erfahrung zu sammeln, gibt Ihrem Team neue Impulse. Mähen mit der Sense ist ein geschichtenreicher Event an der frischen Luft. Zum Abschluss gibt es eine gemeinsame Jause.
Zeitrahmen: 4 Stunden (z.B. in Wien im Botanischen Garten oder Am Himmel) bis zu drei Tagen (auf dem Land).
Seit 2012 kooperieren wir in diesem Feld mit Schnitter.in.
Dazu ein Bericht aus dem Kurier vom 10. Juni 2013.
Stundenweise Moderation, Supervision oder Balint-Arbeit zur Ergänzung möglich.
Anmeldung und weitere Informationen unter www.schnitter.in

Leitung mit Hirn

ZEN Nikkolo Feuermacher 2013Aus aktuellem Anlass: 42 Minuten kostenloser Vortrag von Herrn Prof. Dr. Gerald Hüther „Gelassenheit hilft: Anregungen für Gehirnbenutzer“ [Köln, 2009] Weiterlesen

Pressemitteilung aus der Hölle

Der Teufel im FernsehenFolgender Text ist vollständiger Abdruck einer uns zugegangenen Pressemitteilung:
[For English Version look below]

Margaret Thatcher privatisiert Hölle:
Tausende Dämonen bangen um ihre Jobs

Hölle (dpo) – Die Hölle soll privatisiert werden. Dies kündigte heute Satan höchstpersönlich an. Weiterlesen

EINEWELTVILLA

Die EINEWELTVILLA vom Wohnzimmer aus gesehen.Die EINEWELTVILLA ist ein partizipatives Kunst-Projekt von Herrn Stuff, in dem Interessierte seit Mai 2013 Probe-Wohnen können. Auf seiner Durchreise in Wien befragten ihn im Dezember 2012 Irmgard Kirchner und Nikkolo Feuermacher. Weiterlesen

If you don’t attend we’re going to shoot this dog

Wenn Sie nicht kommen erschiessen wir diesen HundThis years winner of the bitterernst award for the best poster in the category „public event“ was this one, brought to us by the sympathetic young Afghan man himself. Congratulations.

Diesjähriger Gewinner des bitterernst Preises für das beste Veranstaltungsplakat ist „Wenn Sie nicht kommen erschiessen wir diesen Hund„. Der sympathische Afghane hat es persönlich eingereicht. Glückwunsch!

Peter Thalheimer tot

karussell 20th century

Peter Thalheimer, Thomas Herr, Klaus Maier, Horst Faigle im 20.Jh

Elisabeth Mauch – eine Freundin von Peter Thalheimer – hat mich am 24. August 2011 in Wien angerufen und mir mitgeteilt, dass Peter in einem Istanbuler Krankenhaus gestorben ist. Peter Thalheimer war ein leidenschaftlicher, wundervoller Mensch und ein begnadeter Cellist. Das Foto zeigt ihn in einer Musik-Theater-Produktion im vergangenen Jahrtausend.

Peter Thalheimer, wonderful man and cellist, died august 2011 in Istanbul / Turkey.