Wo ist eigentlich Julian Assange?

Teufelin im Fernsehen Julian Assange? Der (Mit-)Gründer von WikiLeaks 2006? Den die amerikanische Regierung nicht leiden kann? Dem 2012 eine Frau eine Vergewaltigung vorgeworfen hat? Der sich 2012 in der Botschaft von Ecuador in London in Sicherheit gebracht hat? Die Gerichtsverhandlung wegen der Vegewaltigung muss doch schon längst vorbei sein – 7 Jahre kann kein Gericht für so etwas brauchen? Wahrscheinlich ist er längst in Pension? Wenn über ihn nichts mehr in den Medien kommt ist wahrscheinlich – wie in jedem Film – Happy-End und ausgeblendet?
Leider nein:

Assange, der bis heute allein von Ecuador geschützt wurde, sitzt seit dem 11. April 2019 in einem Hochsicherheitsgefängnis in London. Warum? Die amerikanische Regierung hat seine Auslieferung wegen SPIONAGE beantragt. Die Höchsstrafe darauf ist in den USA die Todesstrafe (!). Assange ist australischer Journalist. Was passiert da gerade? Angriffe gegen freien Journalismus nehmen zu (auch in Ungarn, Österreich usw. siehe Reporter Ohne Grenzen) genauso wie Korruption und das Verstecken von PolitikERINNEN hinter PR-Aktionen.
Die aktuelle Situation von Julian Assange ist ein Angriff auf die Pressefreiheit auf diesem Planeten.
WikiLeaks hat viel bewirkt. Wer will das abstellen? Und wer will dass sich das weiter bewegt?
Dikussionsveranstaltung dazu:
Am: Samastag 18.05.2019, 19 Uhr
Wo: taz Kantine, Friedrichstraße 21, 10969 Berlin-Kreuzberg
und im Lifestream

PS: Und was ist eigentlich aus dem anderen Mann geworden – wie hiess er doch gleich – der etwas über die amerikanische Internetspionage an der Weltbevölkerung verraten hat und sich dann in Russland verstecken musste?
Und was wurde aus dem Mann, der die amerikanischen Foltergeheimnisse verraten hat und in Amerika vor Gericht gestellt wurde?
Und gibt es Guantanamo eigentlich immer noch?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *