Unternehmensnachfolge

„Ich werde alt“ sagte Zen-Meister Shido Munan [1603 – 1676], „und soweit mir bekannt ist, Shoju, bist Du der einzige, der diese Lehre weiterführen kann. [English version below] Hier ist ein Buch. Es ist sieben Generationen lang von Meister zu Meister weitergegeben worden. Ich habe ebenfalls viele Punkte hinzugefügt. Das Buch ist sehr kostbar, und ich gebe es Dir um damit Deine Nachfolge sichtbar zu machen.“
„Wenn das Buch so wichtig ist, solltest Du es lieber behalten“ erwiderte Rojin Shoju. „Ich empfing Dein Zen ohne Schriften, und bin zufrieden damit.“
„Ich weiss“, sagte Munan. „Immerhin wurde dieses Werk sieben Generationen lang von Meister zu Meister weitergegeben, also mögest Du es als Symbol dessen behalten, dass Du die Lehre empfangen hast. Hier!“
Die beiden führten ihr Gespräch zufällig vor einem Kohlebecken [japanische Raumheizung]. In dem Augenblick, da das Buch Shojus Hände berührte, warf er es in die brennenden Kohlen. Er hatte kein Verlangen nach Besitztümern.
Meister Munan brüllte: „Was tust du!“
Shoju schrie zurück „Was sagst du!“

After Rojin Shoju had completed his study of Zen, Master Shido Munan [1603 – 1676] called him in. „I am getting old,“ he said, „and as far as I know, Shoju, you are the only one who will carry on this teaching. Here is a book. It has been passed down from master to master for seven generations. I also have added many points. The book is very valuable, and I am giving it to you to represent your successorship.“
„If the book is so important, you had better keep it,“ Shoju replied. „I received your Zen without writing and am satisfied with it.“
„I know that,“ Munan said. „Even so, this work has been carried from master to master for seven generations, so you may keep it as a symbol of having received the teaching. Here.“
The two happened to be talking before a brazier [japanese room heater]. The instant Shoju felt the book in his hands he thrust it into the flaming coals. He had no lust for possessions.
Master Munan yelled: „What are you doing!“
Shoju shouted back: „What are you saying!“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *