Energiewende


Während der Reaktorkatastrophe die in Fukushima 2011 begann, hat sich Japan für eine Energiewende entschieden. Auch wenn diese Energiewende von der aktuellen Japanischen Regierung nicht getragen wird, hat die Bevölkerung daran  Interesse. Die kritische, lebensbedrohliche Situation in Fukushima entwickelt sich weiter. Ein aktuelles Theaterstück aus Japan zum Thema wird von bitterernst in deutscher Sprache bereitgestellt.
Aus der glücklichen, automstromfreien Lage in Österreich heraus möchte bitterernst den Austausch und die Zusammenarbeit von japanischen und österreichischen Unternehmen unterstützen und begleiten, damit diese Energiewende zügig, ressourcenschonend und auf einer breiten Basis umgesetzt werden kann. 日本語

bitterernst unterstützt kleine und mittlere Unternehmen in Japan und Österreich in ihrer Zusammenarbeit und bietet folgende Dienstleistungen:

  • Vermittlung von Unternehmens-Partnerschaften zwischen Japan und Österreich
  • Recherchen
  • Betreuung von Kontakten zwischen kleinen und mittleren Unternehmen
  • Organisation und Begleitung von Austauschprogrammen, Besuchsreihen und Hospitationen
  • Unterstützung bei der Kommunikation (interkulturelles Coaching)
  • Relocation Management
  • Support von SpezialistINNen (Human Resources) im Austausch, durch Supervision, Training und Mediation

Das ‚Nein‘ zur Atomenergie 1978, ausgesprochen durch eine Volksabstimmung, brachte Östereich in die privilegierte Situation, seit über 30 Jahren alternative Energiequellen und Energie-Spar-Formen zu entwickeln und praktisch anzuwenden. Diese Innovationen werden nicht von Großunternehmen, sondern von einer breiten Basis kreativer Einzelinitiativen erfolgreich umgesetzt.

Austausch von Wissen und Erfahrung in folgenden Bereichen bietet sich an:

  • Alternative Heizsysteme mit nachwachsenden Rohstoffen wie Pellets oder Hackschnitzel
  • Dämmstoffe und Isolierungen
  • Dezentrale, anpassungsfähige Sonnen- und Wind-Nutzung
  • Dezentrale, flexible Energie-Management-Systeme

Weitere Informationen können über einen ‚Kommentar‘ auf diesem Blog angefragt werden.

bitterernst :

  • Unternehmensberatung, anerkannt von der Österreichischen Wirtschaftskammer, sowie von europäischen Beratungsverbänden wie ÖVS, DGSv, BSO, ANSE, SIETAR.
    Klaus Kirchners Kontakte nach Japan:

    • seit 1986 regelmäßig Austauschprogramme
    • Stipendiat der Japanischen Regierung 1995
    • Miglied einer Delegation des Deutschen Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend 2005
    • Leitung einer Japanisch-Deutsche Koproduktion 2003 – 2006 im Rahmen des ‚EU-Japan Year of People to People Exchanges 2005‘ und ‚Deutschland in Japan 2005 / 2006‘

bitterernst Beiträge zu Solar-Fertig-Häusern und effektiven Wohnkonzepten hinter diesen Links.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *