Die Kraft der Pflanzen spüren

Alle Rechte am Bild: Nikkolo Feuermacher 2019Natur und Chan Mi Qi Gong in Pápoc
3.- 5. Mai 2019
Kosten: 50 € (Organisation) + Dana (Spende)
Anmeldung: über einen Kommentar unten auf dieser Seite

„Der Mensch besteht aus Qi; Qi umgibt den Menschen wie den Fisch das Wasser“ – diesem Grundsatz des Qi Gong werden wir in der wunderbaren Natur in Pápoc (Westungarn) ausgiebig auf den Grund gehen.
Lebensspendendes und lebenserhaltendes Qi mit allen Sinnen wahrnehmen, anregen, in Bahnen lenken und zum Wohle von Körper, Geist und Seele einsetzen – das wollen wir an diesem Wochenende erfahren. Für Übende und Einsteiger, Männer und Frauen.

Qi Gong bei bitterernst, Foto: Irmgard Kirchner

Mai in Pápoc (Westungarn), Foto: Irmgard Kirchner

Chan Mi Qi Gong geht von der Erfahrung aus, dass durch sanfte Bewegungen der Wirbelsäule Lebensenergien reguliert werden können, um körperliche und geistige Verspannungen zu lösen und zur Erhöhung des Wohlbefindens beizutragen. Diese grundlegenden Bewegungen und eine Übungsfolge zur Qi-Aufnahme von Pflanzen werden die Basis für das eigene Erleben bilden.
Zudem soll die Möglichkeit geboten werden, unsere Ohren, unsere Sinne frei zu machen und den Morgen jeweils in Stille zu beginnen.

Qi Gong Kurs 2019

Dr. Elisabeth Lummerstorfer

Dr. Elisabeth Lummerstorfer
Betriebswirtin und promovierte Biologin;
verheiratet, Mutter von 2 (mittlerweile erwachsenen) Burschen.
Mit Qi Gong kam sie bereits 1994 in Kontakt. Bei Großmeisterin Jiang Xueying (Internationales Institut für Chan Mi Qi Gong) erhielt sie ihre Ausbildung und Lehrbefugnis in Qi Gong.
Schamanische Ausbildung bei Dr. Carlo Zumstein (TAOB Foundation)

Fuchshaus in Pápoc

Fuchshaus in Pápoc

Beginn: Freitag 3. Mai 18:00 Uhr mit einer Jause
Ende: Sonntag 5. Mai 12:30 Uhr mit einem Mittagessen

Adresse: 9515 Pápoc, Ungarn
Kossuth Lajos utca 23
Tel. aus dem Ausland: +36 – 95- 392 043

Unterkunft: im mitgebrachten Zelt, auf dem gemütlichen Dachboden (gemeinsames Lager) mit Isomatte und Schlafsack. Bitte Zelt, Schlafsack und Isomatte selbst mitbringen.
Auf Wunsch können (auf eigene Kosten) Privatzimmer in der Nachbarschaft reserviert werden.

Verpflegung: Wir kochen selbst und teilen uns die Hausarbeit.
Finanzieller Beitrag: 50 € für Verpflegung und Organisation sowie Dana (Spende) an die Kursleiterin.

Anreise:
Mit dem Zug: Abholung vom Bahnhof Beled möglich. Es gibt nur wenige gute Verbindungen pro Tag (checken auf: oebb.at).
Mit dem eigenen Auto von Wien: Ostautobahn Richtung Budapest, Abfahrt Gols über Seewinkel, Grenzübergang Pamhagen, Kapuvar, Beled, Rabakecöl, Kenyeri nach Pápoc. (Autofahrt Wien –Pápoc ca. 140 Kilometer).

Weitere Informationen und Anmeldung auf Anfrage – nach einem Kommentar.

Für die Übungen im Sitzen bitte geeignetes Polster selbst mitbringen.